Nordrhein-Westfalen

Faire Vergabe NRW

VgV-Vergabeverfahren sind ein bewährtes Mittel der öffentlichen Hand, Aufträge im Oberschwellenbereich zu vergeben. Für diese Verfahren gibt es gesetzlich geregelte Vorgaben, die eingehalten werden müssen. bdla-Mitglieder stellen regelmäßig Verletzungen dieser Regeln fest. Dem Beispiel der Landesgruppe Bayern folgend, ruft bdla nw ein neues Netzwerk für faire Vergabe ins Leben.

RINN - Nordrhein-Westfalen

Werbung

GaLaBau - Nordrhein-Westfalen

Werbung

Landschaftsarchitekten werden unter rechtsberatender Mitwirkung der Architektenkammer NW bei Vergabeverfahren für Objektplanung Freianlagen dabei unterstützt, Nachbesserungen bei Ausschreibungsunterlagen zu bewirken. Das Netzwerk dient dabei als Plattform bzw. Verteiler, damit alle gemeldeten Kollegen von den Beobachtungen und Engagements des einzelnen Landschaftsarchitekten profitieren.

Anmeldung zum Netzwerk bitte mit Angabe eines Ansprechpartners per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Empfehlungsliste Arbeitspapiere

Die Arbeitsgruppe hat aus der Vielzahl bereits bestehender, teils externer Papiere folgende, unverbindliche Empfehlungsliste erarbeitet.
Bitte beachten Sie: es besteht keine Gewähr auf Vollständigkeit oder Aktualität.

Vergabe und Wettbewerb

  • Vergabe freiberuflicher Leistungen nach VgV, - Leitfaden zur Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge der BAK  
  • Vorteil geregelter Wettbewerbe Positionspapier der AKNW
  • Informationen zur Vergabeverordnung finden Sie bei der AKNW - Fragen und Antworten zur VgV
  • Rechtsschutz VgV mit Beispielrüge -Merkblatt der bayerischen Architektenkammer
  • Material zur Prüfung von Kosten Kostenkennwerte Freianlagen
  • Kennzahlen, Controlling, Personaleinsatz
  • Gehaltsfindung Mitarbeiter - Merkblatt der Architektenkammer Baden-Württemberg

Über die AG

Eine zentrale Aufgabe des bdla nw als Berufsverband ist die Qualitätssicherung der Baukultur durch (Rechts)schutz der baukulturschaffenden Bürolandschaft. Wesentliche Themen sind hierbei u.a. Vergabe- und Wettbewerbsverfahren, die Ermittlung von Honoraren und mögliche Folgekonstellationen, z.B. Löhne und Gehälter.
Im Themenfeld „Vergabe“ - speziell Freianlagenplanung und städtebaulicher Entwurf - soll die Vergabekultur auf Auslober- und Teilnehmerseite (Solidarität und Berufsethos) in intensivem Austausch mit dem AK des BDLA Bund gefördert werden. Zum Themenfeld „Honorar“ und damit zusammenhängend der Thematik Gehälter/Löhne sind Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Projekte durch Vermeiden von Unterangeboten angedacht. Das Handlungsfeld „Recht“ hat zusätzlich zum Vergabe- und Honorarrecht auch Fragen zur aktuellen Normenlage zum Thema und soll ebenfalls in enger Zusammenarbeit mit dem AK Ökonomie beim BDLA Bund bearbeitet werden.

Bei Interesse an einer Mitarbeit können Sie sich auch direkt an mich wenden.
Christian Jürgensmann
Fachsprecher Wettbewerb und Vergabe
Friedrich-Wilhelm-Straße 89
47051 Duisburg
Tel: (0203) 298 19 29
Fax: (0203) 298 19 19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.planb.land