Nachrichten

Arbeitskreis Ausbildungswesen: Umfrage zum Fachkräftebedarf

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Am 29. und 30. November 2019 traf sich der bdla-Arbeitskreis Ausbildungswesen in Würzburg.

Die Sitzung wurde erstmalig geleitet von Marion Linke, vom Beirat des bdla im April 2019 in das Amt der Fachsprecherin Ausbildungswesen gewählt.

Ausführlich diskutiert wurden die Ergebnisse der bdla-Umfrage zur Zahl der Studienanfänger und -absolventen in Studiengängen der Landschaftsarchitektur. Beteiligt hatten sich alle deutschen Hochschulen mit entsprechenden Studienangeboten. Im abgefragten Zeitraum von 2013 bis 2018 schwanken die Zahlen der Studienanfänger und der Absolventen leicht, ohne dass eine klare Tendenz nach oben oder unten erkennbar ist.

Zuletzt (2018) lag die Zahl der Studienanfänger im Bachelorstudium Landschaftsarchitektur bundesweit bei rund 950, die der Absolventen bei rund 580. Im Masterstudium lag die Zahl der Studienanfänger bei rund 410, die der Absolventen bei rund 230. Die Abbrecherquote liegt bei rund 1/3, nicht alle Studiengänge sind voll ausgelastet.

Und obwohl seit 2018 das gesamtgesellschaftliche Interesse – gerade auch in der Generation Z – an "grünen Themen" (u. a. Klima, Biodiversität, nachhaltige Mobilität) stark zugenommen hat, ist ein "Run" auf das Studienfach Landschaftsarchitektur bisher ausgeblieben. Schlussfolgerungen und Thesen werden von einer Unterarbeitsgruppe des AK entwickelt.

In der Diskussion um die Sicherung des beruflichen Nachwuchses regt der AK an, den Fachkräftebedarf in den Planungsbüros bzw. die Zahl offener Stellen zu erheben. Die GALK hatte bereits Anfang 2019 eine Umfrage zu Anzahl, Alter und Qualifikation der Mitarbeiter in den Grünflächenämtern sowie zum Ersatzbedarf durchgeführt.

Weitere Themen der Sitzung waren die Berufsbefähigung ausländischer Absolventen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, die internationale Anerkennung deutscher Studienabschlüsse (Recognition durch die IFLA) und die Diskussion um die Einrichtung eines neuen Landschaftsarchitektur-Studiengangs an der Universität Wuppertal.


Quelle: bdla-Verbandszeitschrift "Landschaftsarchitekten" 1/2020

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ